FASTEN

Aus Liebe zum Leben

Mein Ziel ist es, Men­schen auf dem Weg zu mehr Fit­ness, Le­bens­freu­de und Be­wusst­sein zu un­ter­stüt­zen.


Wer bin ich


Mein Name ist Sabine Wiemann, ich bin geboren und aufgewachsen in Kempten im Allgäu. Vor sieben Jahren bin ich in die Schweiz gekommen und seitdem lebe ich mit meiner Familie am wunderschönen Hallwilersee im Aargau.

Ich bin ein Fa­mi­li­en­mensch mit Leib und See­le, von un­se­ren fünf Kin­dern sind vier be­reits er­wach­sen und mein jüngs­ter Sohn be­ginnt ge­ra­de sein Be­rufs­le­ben. Da­ne­ben ste­he ich seit vie­len Jah­ren mei­nen „Mann“ als In­ge­nieu­rin in der In­dus­trie. Die­se Kom­bi­na­ti­on aus in­ten­si­vem Fa­mi­li­en- und auf­re­gen­dem Be­rufs­le­ben hat mich im­mer voll und ganz aus­ge­füllt. Mein Le­ben ist sehr er­eig­nis­reich und span­nend – aber eben auf Dau­er auch stres­sig. Des­halb habe ich schon im­mer auf mei­ne Ge­sund­heit und auf den not­wen­di­gen Aus­gleich ge­ach­tet, viel Sport ge­trie­ben und durch Me­di­ta­ti­on und Ma­len mei­ne in­ne­re Ruhe ge­fun­den. Aus­ser­dem lie­be ich die Na­tur und Ber­ge. Bei aus­ge­dehn­ten Wan­de­run­gen durch die Schwei­zer und All­gäu­er Land­schaf­ten kann ich neue En­er­gie auf­tan­ken.

Die rich­ti­ge Ba­lan­ce zu fin­den aus Ak­ti­vi­tät, Ruhe und ei­ner ge­sun­den Er­näh­rung ist zu mei­ner Le­bens­auf­ga­be ge­wor­den.

Wie ich zum Fasten kam

Eine Freun­din brach­te mich vor mehr als zwan­zig Jah­ren zum Fas­ten und im­mer noch fas­te ich mit Be­geis­te­rung zwei­mal im Jahr. Je­des Mal freue ich mich dar­auf, je­des Mal ist es ein Aben­teu­er, span­nend und schön. Mich über­zeugt die Fas­ten­me­tho­de nach Buch­in­ger und der ganz­heit­li­che An­satz — Kör­per, Geist und See­le in Ein­klang zu brin­gen 

Ir­gend­wann ent­stand in mir der Wunsch, mei­ne po­si­ti­ven Er­leb­nis­se, die ich wäh­rend der Fas­ten­zeit er­leb­te, an an­de­re Men­schen wei­ter­zu­ge­ben. Doch da­für woll­te ich zu­erst mein Fas­ten-Wis­sen ver­tie­fen.  

Aus einem Plan wird eine Ausbildung 

Ich woll­te die Ant­wor­ten wis­sen auf Fra­gen wie: Ist es mög­lich so vie­le Tage ohne Es­sen zu le­ben und da­bei kei­nen Hun­ger zu ha­ben? Was pas­siert ei­gent­lich in mei­nem Kör­per? War­um geht es mir wäh­rend und nach dem Fas­ten so un­glaub­lich gut?“ Und so ent­schied ich mich da­für, die Aus­bil­dung zur ärzt­lich ge­prüf­ten Fas­ten­lei­te­rin bei der dfa (Deut­sche Fas­ten­aka­de­mie) zu ma­chen. 2018 schloss ich die Aus­bil­dung er­folg­reich ab. 

Fasten: Wenn Verzicht zum Erlebnis wird 

Du spürst es si­cher auch: nicht der Ver­zicht auf Nah­rung, son­dern das Über­mass an Es­sen, Stress und Kon­sum macht uns krank. Der mensch­li­che Or­ga­nis­mus kann lan­ge Zeit vie­les aus­hal­ten. Aber ei­nes Ta­ges macht er schlapp und wir wer­den krank. Mit der Ge­sund­heit ist es wie mit ei­ner zer­bro­che­nen Vase: viel­leicht kann man sie re­pa­rie­ren, aber sie wird nie mehr die­sel­be sein. Wer es gar nicht erst so­weit kom­men las­sen will, für den ist Fas­ten ein emp­feh­lens­wer­ter Weg. Mit die­ser ein­fa­chen und be­währ­ten Me­tho­de kön­nen wir eine vi­ta­le Ge­sund­heit för­dern und er­hal­ten. Kör­per, Geist und See­le in Ba­lan­ce zu hal­ten – das ist ein er­stre­bens­wer­tes Ziel. 

Was ich vermitteln will 

Als ärzt­lich ge­prüf­te Fas­ten­lei­te­rin freue ich mich, mein Wis­sen an ge­sund­heits­be­wuss­te und in­ter­es­sier­te Men­schen wei­ter­ge­ben zu kön­nen. Mein Ziel ist es, Men­schen auf dem Weg zu mehr Fit­ness, Be­wusst­sein und Le­bens­freu­de zu un­ter­stüt­zen. Ge­nuss und Spass am Fas­ten, eine in­di­vi­du­el­le Be­treu­ung, ein ab­wechs­lungsrei­ches Pro­gramm und tol­le Zu­satz­an­ge­bo­te sind mir be­son­ders wich­tig.  

Wenn Du eine Fas­ten­wo­che ge­schafft hast, dann er­kennst Du: „Wenn ich das schaf­fe, dann schaf­fe ich al­les!“ Das ist mein An­sporn, wes­halb ich Fas­ten­kur­se an­bie­te. Fas­ten ist so viel mehr als ein­fach „nichts es­sen“. 

Werdegang 

Fasten für Gesunde nach der Methode von Dr. Buchinger und Dr. Lützner 

  • Ärzt­lich ge­prüf­te Fas­ten­lei­te­rin der Deut­schen Fas­ten­aka­de­mie (dfa 
  • Seit 2019 bie­te ich Fas­ten­kur­se an 
  • Seit 2020 Mit­glied­schaft bei der Ärz­te­ge­sell­schaft Heil­fas­ten und Er­näh­rung (ÄGHE) 
  • Seit 2018 Mit­glied­schaft bei der Deut­schen Fas­ten­aka­de­mie (dfa) 


Ausbildung und beruflicher Hintergrund 

  • Seit 2019 Pro­dukt­ma­na­ge­rin in ei­nem mit­tel­stän­di­schen Un­ter­neh­men (Ma­schi­nen­bau) (CH) 
  • Pro­dukt­ma­na­ge­rin in ver­schie­de­nen Un­ter­neh­mun­gen in der Pro­zess­in­dus­trie (DE/CH) 
  • Stu­di­um der all­ge­mei­nen Elek­tro­tech­nik an der FH Kemp­ten und Ab­schluss als Dipl.-Ing. Elek­tro­tech­nik (FH) 
  • Meh­re­re Aus­lands­auf­ent­hal­te wäh­rend des Stu­di­ums, z.B. in Ir­land und Finn­land 


Wei­ter­füh­ren­de Aus­bil­dung

  • 2020 in Aus­bil­dung: Yoga Leh­re­rin  
  • 2020 in Aus­bil­dung: Fern­stu­di­um an der Aka­de­mie der Na­tur­heil­kun­de zur Fach­be­ra­te­rin für ho­lis­ti­sche (ganz­heit­li­che) Ge­sund­heit 

Ge­wäh­re Dir selbst je­den Tag
die schöns­ten Au­gen­bli­cke und
bade Kör­per, See­le und Geist
in in­ne­rer Har­mo­nie.

Sa­rah Bern­hardt

Das sagen meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer


Clau­dia

Muri (CH)

Der be­wuss­te Ver­zicht, «dem Über­fluss den Rü­cken zu keh­ren», öff­ne­te in mir Kopf und Herz. Mit die­ser Er­kennt­nis ist man auch wei­se ge­nug, wei­ter zu ma­chen 😊. Es ist eine gute Selbst­er­fah­rung, eine Be­rei­che­rung für Kör­per & See­le.


Ich füh­le mich frisch, ich füh­le mich gut, glück­lich und en­er­gie­ge­la­den nach dem Fas­ten.

Sa­bi­ne ist wun­der­bar! Eine su­per lie­be, ein­fühl­sa­me Per­son und eine gute Kö­chin. Ihre Sup­pen und Säf­te sind mega fein, im­mer schön de­ko­riert und lie­be­voll an­ge­rich­tet. Der Tisch fest­lich mit Blu­men und Ker­zen ge­deckt.


Sie gibt gute Rat­schlä­ge be­tref­fend Er­näh­rung, Fit­ness (Mor­gen­gym­nas­tik / Spa­zier­gän­ge) und auch für die spe­zi­el­le Haut­pfle­ge wäh­rend des Fas­tens.


Bei plötz­lich auf­tre­ten­den Pro­ble­men, wie z.B. Kopf­weh oder kur­zem Schwin­del­an­fall weiss sie auch was zu tun ist. Ich habe mich to­tal gut be­treut ge­fühlt.

Dan­ke Sa­bi­ne, ich bin ger­ne wie­der ein an­de­res Mal da­bei!

Neugierig?
Mach den ersten Schritt

Scroll Up