0 Kommentare

Brauchen wir Nahrungsergänzungsmittel?

von Sabine Wiemann

Oktober 21, 2022


Eine sta­bi­le Ge­sund­heit ist das wich­tigs­te Hab und Gut je­des Men­schen. Grund ge­nug, den Kör­per mit den wich­tigs­ten Nähr­stof­fen, Vit­ami­nen und Mi­ne­ra­li­en zu ver­sor­gen und ge­zielt ge­gen De­fi­zi­te vor­zu­ge­hen. Aus die­sem Grund wer­de ich auch im­mer wie­der ge­fragt, ob man über­haupt Nah­rungs­er­gän­zun­gen be­nö­tigt und auch in der Öf­fent­lich­keit gibt es im­mer wie­der wil­de De­bat­ten dazu.

Was gibt es zu beachten?

Fakt ist: Eine aus­ge­wo­ge­ne Er­näh­rung ist die per­fek­te Grund­la­ge da­für, um an alle Nähr­stof­fe in aus­rei­chen­der Men­ge her­an­zu­kom­men. Ge­nau die­se gute Grund­la­gen­er­näh­rung wird kein Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel der Welt er­set­zen. Es gibt je­doch et­li­che Aspek­te, die eine gute Ver­sor­gung über die Er­näh­rung ne­ga­tiv be­ein­flus­sen:

1. Nähr­wer­te­ver­lust
Das was heu­te in Obst und Ge­mü­se an Vi­tal­stof­fen, also Vit­ami­nen, Mi­ne­ra­li­en und Spu­ren­ele­men­ten, steckt, ist nicht mehr un­be­dingt aus­rei­chend. Durch die in­dus­tria­li­siert be­ding­ten Mo­no­kul­tu­ren kön­nen sich die Bö­den nicht er­ho­len und ver­lie­ren des­halb im­mer mehr Mi­ne­ra­li­en. Na­tür­lich va­ri­iert der Ge­halt je nach Her­kunft, An­bau­art, usw. Im Zwei­fel brauch­ten wir heu­te aber eher zehn Por­tio­nen Obst und Ge­mü­se am Tag, um auf Num­mer si­cher zu ge­hen… Das ist ganz schön viel. 

2. An­tinähr­stof­fe
Vor al­lem in Nüs­sen, Ge­trei­de, Sa­la­ten und Ge­mü­se sind na­tür­li­che Hemm­stof­fe ent­hal­ten. Die­se so­ge­nann­ten An­tinähr­stof­fe wie bei­spiels­wei­se Phytin­säu­re hem­men die Auf­nah­me von Vi­tal­stof­fen, so­dass nur an­tei­lig Vit­ami­ne und Mi­ne­ra­li­en von un­se­rem Kör­per auf­ge­nom­men wer­den kön­nen.

3. Per­sön­li­che Le­bens­um­stän­de
Die be­nö­tig­te Men­ge an Nähr­stof­fen ist au­ßer­dem von Al­ter und Ge­schlecht, so­wie der ge­sund­heit­li­chen Ver­fas­sung ab­hän­gig. Vie­le Men­schen lei­den zu­dem un­ter ei­ner Auf­nah­me­stö­rung durch ei­nen ge­schä­dig­ten Darm oder ha­ben Un­ver­träg­lich­kei­ten. Eben­falls spie­len En­er­gie­um­satz bzw. sport­li­che Be­tä­ti­gung, so­wie Stress und Schlaf­qua­li­tät eine Rol­le. Auch eine Me­di­ka­men­ten­ein­nah­me kann den Be­darf deut­lich er­hö­hen.

4. In­di­vi­du­el­le Er­näh­rungs­ge­wohn­hei­ten
Es macht ei­nen gro­ßen Un­ter­schied, ob du dich ve­gan, ve­ge­ta­risch, mit Misch­kost oder sehr viel Fer­tig­es­sen er­nährst. Und na­tür­lich auch der Ge­nuss von Al­ko­hol, Zi­ga­ret­ten und Kaf­fee spielt hier mit rein. Wel­che Er­näh­rungs­wei­se du ver­folgst ist zu­nächst egal, je­doch for­dert dein Kör­per die Ver­sor­gung mit al­len 47 Bau­stein­chen ein, un­ab­hän­gig von dei­nen Er­näh­rungs­vor­lie­ben.  

Wo­her weißt du nun, was du brauchst?! 
Die Lis­te der Nähr­stof­fe, die du er­gän­zen kannst, ist lang. Es hängt, wie zu­vor er­wähnt, stark vom in­di­vi­du­el­len Le­bens­stil ab. Stress, Sport, Mens­trua­ti­on, Um­welt­gif­te oder Me­di­ka­men­te wir­ken sehr in­di­vi­du­ell auf den Or­ga­nis­mus, da­her kann es kaum pau­scha­le Emp­feh­lun­gen ge­ben. Wel­che Er­gän­zungs­mit­tel hel­fen und in wel­cher Do­sis, ist dem­nach von Per­son zu Per­son un­ter­schied­lich und kann mit Ga­ran­tie nur nach Rück­spra­che mit ei­nem Arzt oder Fach­ex­per­ten ent­schie­den wer­den. Am bes­ten ist es, die Wer­te mit­tels ei­ner Blut­un­ter­su­chung zu be­stim­men, um ei­nen ak­tu­el­len Sta­tus zu er­hal­ten und ge­zielt auf­fül­len zu kön­nen.

Mei­ne Ein­schät­zung? Kei­ner geht ohne Nah­rungs­er­gän­zun­gen ein schwe­res ge­sund­heit­li­ches Ri­si­ko ein, aber dei­ne Le­bens­qua­li­tät und dei­ne Ge­sund­heit kön­nen sich durch Nah­rungs­er­gän­zun­gen deut­lich verbessern.

Über mich

Mein Name ist Sabine Wiemann

Als ärztlich geprüfte Fastenleiterin freue ich mich, mein Wissen an gesundheitsbewusste und interessierte Menschen weitergeben zu können. Mein Ziel ist es, Menschen auf dem Weg zu mehr Fitness, Bewusstsein und Lebensfreude zu unterstützen. Genuss und Spass am Fasten, eine individuelle Betreuung, ein abwechslungsreiches Programm und tolle Zusatzangebote sind mir besonders wichtig.

Dein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Verpasse keine Nachricht mehr

 Abonniere den Newsletter, um über die neuesten Trends informiert zu sein!